Walter J. Hollenweger
 
Blog

15.07.2008

Der Freund der Frauen: Jesus

Alle mir bekannten Religionen unterdrücken die Frauen, auch der Buddhismus und das Christentum. Einige neutestamentliche Autoren zeichnen sich durch eine erschreckende Frauenfeindlichkeit aus. In der Gemeindeversammlung soll die Frau schweigen (1. Kor. 14,35). Sie soll sich wie die Muslima verschleiern, denn sie ist eine Gefahr für (die Männer und) die Engel (1. Kor. 11,10). Der Mann wurde nicht um der Frau willen geschaffen, sondern die Frau um des Mannes willen (1. Kor. 11,17). Der Mann stammt nicht von der Frau, sondern die Frau vom Mann (1. Kor. 11,8–9). Adam wurde zuerst geschaffen, darnach erst Eva. Die Frau aber kann gerettet werden durch Kindergebären (1. Tim. 2,11–15). Zwar werden diese frauenfeindlichen Texte in der gleichen Bibel relativiert. Aber die Wirkungsgeschichte dieser biblischen Texte zeigt: Die Frauen sind die grossen Verführerinnen.

Von dieser Grundaussage gibt es eine wichtige Ausnahme: Jesus von Nazareth steht quer zu diesen frauenfeindlichen Texten. Er hat die Verleumdung der Frauen abgelehnt. Das geht aus seinen Begegnungen mit Frauen hervor. Estella Korthaus und ich haben diese Berichte zum Anlass genommen, Jesus als Freund der Frauen darzustellen.
Das Stück Der Freund der Frauen, das sich besonders für ein nichtkirchliches Publikum eignet, ist geschrieben für Darstellerinnen und Darsteller, für Tänzerinnen, ein Sreichquartett und ein Saxophon.

Lit.: Walter J. Hollenweger und Estella Korthaus, Jesus, der Freund der Frauen (Metanoia 2008).

1:  Kommentar von Ernst G. – 19.07.2008
 
Die katholische Kirche ist auch heute noch frauenfeindlich und berfut sich auf die Bibel. Besonders auf Paulus, Jesus selbst war ja nicht frauenfeindlich.

Ich bin das erste mal im Blog, weil ich eine andere Frage habe, die mir vielleicht jemand beantworten kann.
Ich habe einmal irgendwo gelesen, dass die frühen Kopten von den 4 Evangelien nur das Markus Evangelium anerkennen würden. Die modernen Kopten aber anerkennen scheinbar alle 4 Evangelien, oder täsuche ich mich da?
Der Evangelist Markus evangelisierte die Kopten in den "6o er Jahren" . Lukas und Mathäus Evenagelium wurden erst später geschrieben, und das Johannes Evangelium erst um die Jahre 90-120 ??
Die ersten koptischen Christen kannten somit nur das Markus Evangelium. Ist das richtig? Wenn niemand die Anwort kennt, wo könnte ich diese erfahren?? Vielen Dank.